• Rückenschmerzen

    Rückenschmerzen

    Symptome, Ursachen und Behandlung

    Was lässt sich gegen das Volksleiden Nummer 1 unternehmen? Wie beuge ich Rückenschmerzen effektiv vor?

    Jetzt Informieren
  • Schulterschmerzen

    Schulterschmerzen

    Symptome, Ursachen und Behandlung

    Chronische Schulterschmerzen oder steife Schultern sind häufig eine Folge von Entzündungen, Verschleiß oder Verletzungen. Hilfreiche Tipps zur Schmerzlinderung und Prävention finden Sie hier.

    Jetzt Informieren
  • Knieschmerzen

    Knieschmerzen

    Symptome, Ursachen und Behandlung

    Wie entstehen Knieschmerzen? Wie lassen sich die Beschwerden lindern und welche Präventionsmöglichkeiten gibt es?

    Jetzt Informieren
  • Kopfschmerzen

    Kopfschmerzen

    Symptome, Ursachen und Behandlung

    Es gibt über 200 Arten von Kopfschmerzen. Hier finden Sie hilfreiche Tipps zur Entstehung und Vorbeugung der gängigsten Kopfschmerzarten.

    Jetzt Informieren
Treppenlift: Worauf sollte ich beim Kauf achten?
Treppenlift: Worauf sollte ich beim Kauf achten?

Für wen die Überwindung einer Treppe zu einem echten Problem wird, der braucht in der Regel einen Treppenlift. Die Gründe, warum ein Treppenlift erforderlich ist, sind vielfältig. Oftmals können Betroffene wegen einem Unfall, einer Krankheit oder aufgrund des fortgeschrittenen Alters keine Treppen mehr bewältigen.

Tennisarm: Was tun bei Ellenbogenschmerzen?
Tennisarm: Was tun bei Ellenbogenschmerzen?

Die für das Bewegen der Finger und Handgelenke verantwortlichen Muskeln befinden sich größtenteils an einem kleinen Knochenvorsprung an der Außenseite der Ellenbogen. Betroffene mit einem „Tennisarm“ habe in diesem Areal Beschwerden, die unter Umständen bis in den Ober- oder auch Unterarm ziehen können.

Allergische Reaktionen – So schützt man sich richtig
Allergische Reaktionen – So schützt man sich richtig

Wer unter Allergien leidet, ist mit den entsprechenden Reaktionen seines Körpers oft stark belastet. Rhinitis allergica, der gemeine allergische Schnupfen, ist dabei noch ein mildes Zeichen und kann leicht mit freiverkäuflichen Medikamenten gestillt werden.