CBD Öl gegen chronische Schmerzen

Über den Einsatz von CBD Öl bei der Behandlung von chronischen Schmerzen, wird derzeit heiß diskutiert. Bekannt ist, dass es sich bei CBD Öl um einen wahren Alleskönner handelt, der bereits in vielen medizinischen Bereichen Anwendung findet. Es überzeugt mit seinen positiven Wirkungen auf Krankheitsverlauf und Symptome, was es zu einem wahren Multitalent unter den alternativen Heilmitteln macht. CBD Öl ist in aller Munde und die Beliebtheit des “Wundermittels” steigt immer weiter an.

Mittlerweile wird CBD Öl immer häufiger zur Unterstützung von Heilverfahren angewendet, zum Großteil im Bereich der Alternativmedizin. Dabei erzielt der Wirkstoff immer bessere Ergebnisse, die durch öffentliche Studien weltweit ersichtlich sind. Doch was macht CBD Öl eigentlich so besonders?

Was ist CBD Öl?

CBD Öl enthält den konzentrierten Wirkstoff Cannabidiol (CBD), welcher aus Cannabispflanzen gewonnen wird. Es handelt sich dabei um eine chemische Verbindung, ähnlich dem bekannteren, ebenfalls aus der Cannabispflanze gewonnenen THC. Unterschied ist jedoch, dass Cannabidiol keinerlei psychoaktive Nebenwirkungen aufweist. CBD hat also keine negativen Auswirkungen auf unser Gehirn und macht nicht “high”. Alle CBD Produkte sind deshalb frei im Handel erhältlich und können auch ohne ärztliche Verordnung eingenommen werden.

Wie wirkt CBD im Körper?

CBD wirkt nachweislich entzündungs- und schmerzhemmend, sowie antioxidativ. Somit kann sich Cannabidiol auch positiv auf chronische Schmerzen auswirken. Nicht zu vergessen ist die entspannende Wirkung von CBD auf den gesamten Körper, welche die Heilung des Körpers ebenfalls positiv beeinflussen kann. Muskeln werden entspannt, Krämpfe gelöst und der gesamte Körper erfährt ein angenehmes Gefühl.

Anwendung bei chronischen Schmerzen

Ein chronischer Schmerz liegt vor, wenn ein intensives Schmerzgefühl über längeren Zeitraum anhält oder immer wieder kehrt. In den meisten Fällen liegt keine konkrete Ursache für den chronischen Schmerz vor, was den Umgang mit der Situation nicht gerade erleichtert. Betroffene leiden unter den beständigem Schmerz, der sie auch in ihrer Persönlichkeit und in ihrem Alltag stark einschränken kann. Die Unklarheit über die Ursache kann sich zudem auf die psychische Stabilität der Betroffenen auswirken. Betroffene fühlen sich mit ihrem Schmerz allein gelassen und ziehen sich immer mehr zurück. Dadurch entsteht ein Teufelskreis, der die Lebensqualität enorm einschränkt. Diese Qualität soll CBD Öl den Betroffenen wieder zurück geben. Funktioniert das wirklich? Ja, denn der therapeutische Einsatz des Wirkstoffs, verschafft eine dauerhafte Linderung der Schmerzen, beziehungsweise eine Besserung der Beschwerden.

Beim Einsatz von CBD Öl muss bedacht werden, dass der Wirkstoff die Beschwerden nur lindert und nicht die eigentliche Ursache behandelt. CBD kann also nur zur Unterstützung von Heilverfahren angewendet werden und verspricht keine Heilung.

Wo kann CBD Öl zum Einsatz kommen?

Chronische Schmerzen sind vor allem bei Autoimmunerkrankungen oder entzündlichen Erkrankungen ein großes Thema. Zu den entzündlichen Erkrankungen zählen zum Beispiel Rheuma, Arthritis, Arthrose und entzündliche Magen-Darmerkrankungen. Der Einsatz von CBD Öl könnte aber auch bei Krebs- und Tumorerkrankungen, Multipler Sklerose oder dem Restless Legs Syndrom eine Rolle spielen. Die Linderung von Schmerzen bei der Volkskrankheit Migräne ist mit CBD Öl ebenfalls möglich. Bei all diesen Erkrankungen können die natürlichen und positiven Eigenschaften des Wirkstoffs CBD wahre Wunder vollbringen und den Betroffenen ein neues Lebensgefühl vermitteln.

Mögliche Neben- und Wechselwirkungen

Bisher gibt es keine bekannten Nebenwirkungen von CBD, die unseren Körper negativ beeinflussen könnten. Bekannt sind jedoch Unverträglichkeiten gegenüber dem Wirkstoff, bei dessen Einnahme es zu Verdauungsproblemen kommen könnte. Das Risiko einer Unverträglichkeit ist jedoch äußerst gering. CBD Öl ist also ein wunderbares Naturprodukt, dass jederzeit ohne Bedenken eingenommen werden kann.

Bei der Einnahme von stärkeren Arzneimitteln, kann es bei der zeitgleichen Einnahme von CBD Produkten jedoch zu Wechselwirkungen kommen. In diesem Fall sollte die Einnahme vorher mit einem Arzt oder Apotheker besprochen werden.

Fazit

Der Einsatz von CBD Öl bei der Behandlung von chronischen Schmerzen ist eine gute Alternative zu herkömmlichen Schmerzmitteln. CBD besitzt keine schädlichen Nebenwirkungen und ist somit für die Langzeittherapie geeignet. CBD ÖL ist einfach einzunehmen und könnte Dank seiner positiven Eigenschaften, den Einsatz von Schmerzmitteln und Chemotherapie mit starken Nebenwirkungen dauerhaft reduzieren. Dennoch besitzt CBD keine heilende Wirkung und sollte ausschließlich unterstützend eingenommen werden.

Titelbild © chalermchai – Adobe Stock

Leave a Comment